20. März 2015

#Rückblick:
Wie wir einmal ein Magazin machten.

Text: Svenja Reiner   Foto: Svenja Reiner

#Utopie

1. Seid ein ausgeglichenes Team. Jede macht so viel sie kann.

2. Es gibt so etwas wie einen Artikel, den man zusammen schreibt.

3. Redaktions- und Zeitpläne sind in der Führung nervig und beim Stressabbau hilfreich.

5. Februar 2015

#Einschätzung:
Tauschst du? Kino versus Theater

Text: Rebecca Baasch   Foto: Initiative (Quelle: Best for Planning 2014)

Wir wollten wissen: Tauschen Theatergänger ihre Karten gegen Kinotickets? Können sich Kinobesucher für einen Abend im Theater begeistern? Bastian Raschke gibt eine Einschätzung zu unserem Experiment.

3. Februar 2015

#Ankündigung:
Das standpunktgrau-Experiment

Text: standpunktgrau   Foto: standpunktgrau

Ein dunkler Novemberabend, ein Theater, ein Kino, eine Frage: Tauschst du?
Hintergründe, Antworten und Erklärungen gibt es ab Donnerstag im Magazin auf standpunktgrau.de.

20. Januar 2015

#Ankündigung:
Poeten über Poetry Slam

Text: standpunktgrau   Foto: standpunktgrau

Am 5. Februar könnt ihr auf standpunktgrau.de lesen, ob Poetry Slam die Literatur rettet, unterhaltsame Begabtenförderung ist oder überhaupt irgendetwas kann. Zum Einstieg haben wir mal Slammer gefragt, was sie da eigentlich auf der Bühne machen.

7. November 2014

Autorencasting: Undercover in Siegen

Text: Svenja Reiner   Foto: Svenja Reiner

Beim ersten Skype-Gespräch im Juni riet uns das KM Redaktionsteam bei der Ausarbeitung des Konzepts ruhig ungewöhnliche Autoren mitzudenken. Uns wurde geraten, so früh wie möglich mit der Ansprache zu beginnen: Ende Oktober sollte die Autorenspalte im Redaktionsplan komplett grün markiert sein.

Es ist Anfang November und für manche Artikel suchen wir noch immer. Eine dieser Lücken haben wir mittlerweile mit einem “angefragt” füllen können: Durch unseren Besuch auf der erste IASPM-D-A-CH-Konferenz vom 24.-26.10. in Siegen.

22. Oktober 2014

#Pressearbeit:
Wir waren für das KM Magazin auf dem Weltkongress für Kulturpolitikforschung

Text: Rebecca Baasch   Foto: standpunktgrau

Für das KM Magazin waren wir im September auf dem Weltkongress für Kulturpolitik-forschung (ICCPR 2014) in Hildesheim. Die Zusammenfassung für alle Ungeduldigen: es war großartig. Wer es genauer wissen will liest an dieser Stelle einfach weiter. Unsere ausführlichen Konferenzberichte sind im KM Magazin Nr. 94 (Thema: Rost) erschienen.

Dienstagmittag, 09. September 2014: wir sitzen im Zug, unser Ziel ist Hildesheim. Ein beschau-liches Fleckchen Erde im südlichen Niedersachsen mit rund hunderttausend Einwohnern und zwei Sakralbauten, die es auf die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes geschafft haben.

Hier findet er also statt, der achte Weltkongress der Kulturpolitikforschung, kurz ICCPR 2014. Für Svenja und mich wird es die erste Teilnahme an einem wissenschaftlichen Kongress sein.

16. Oktober 2014

#Gastbeitrag:
Der unterirdische Fluss der Sprache

Text: Jan Fischer   Foto: Bohdan Piasecki

Zum 20. Jubiläum der deutschen Poetry-Slam-Szene gibt der SATYR-Verlag eine Anthologie mit Texten wichtiger Protagonisten heraus. Sie beweist: Trotz berechtigter Kritik am Format ist die Sprache dort nach wie vor lebendig.

Geht man durch die Straßen irgendeiner großen Stadt, sieht man die Plakate, überall, wenn man nur genug darauf achtet: an den Säulen der Unterführungen, an Bauzäunen, an Stromkästen. Irgendwer veranstaltet irgendwo immer einen Poetry Slam. Das Format ist – ganz unmittelbar – da. Angekommen. Gegenwärtig.

13. Oktober 2014

#Recherche:
Nils Frahm, das Publikum und wir.

Text: Rebecca Baasch   Foto: Svenja Reiner

25.09.2014, 20 Uhr. Kölner Philharmonie. Wir recherchieren. Mit dabei: Pressekarten, Fotoakkreditierung, Diktiergerät, Kameras, iPad und Neugier.

Vielleicht ist das, was wir heute erleben werden, die Rettung des klassischen Konzerts. Nils Frahm spielt in der Kölner Philharmonie, unser Magazin widmet ihm und dem Konzertformat der Zukunft im Februar einen Beitrag.

Er hat eine klassische Klavierausbildung, komponiert seine Stücke selbst und bespielte in diesem Sommer diverse Pop-Festivals. Aus unserer Sicht eine spannende Kombination, die uns zur Recherche veranlasst.